ICE-POLO TROPHY
Turracher Höhe, 7. bis 9. März 2014
ICE POLO Trophy Turracher Höhe

Ice-Polo Trophy 2014 leider abgesagt!

 

Die prachtvolle Winterlandschaft der Turracher Höhe und Schneehöhen bis 250 cm lassen Skifahrerherzen höher schlagen.  Jene des Veranstaltungsteams der Ice-Polo Trophy 2014 schlagen jedoch für die Sicherheit der Polospieler und ihrer Pferde. Aus diesem Grund muss das für Anfang März geplante glamouröse Event am Turracher See für 2014 leider abgesagt werden.

Damit es Turracher Höhe Gästen diesen Winter jedoch nicht an Action und Dynamik fehlt,  haben sich die kreativen Köpfe des Organisationsteam bereits eine  Alternative einfallen lassen. Unter dem Motto: Mehr Schnee bringt PS, findet am 29. März ein Motorschlittenrennen der Extraklasse statt.

Im Unterschied zu den vielen Snow-Polo-Events, die an anderen Destinationen abgehalten werden, wird auf der  Turracher auf einem zugefrorenen See gespielt. Das weltweit nur seltene spezielle Terrain stellt Organisatoren auch vor eine besondere Herausforderung. Denn die Spielfläche und  der Untergrund sind die entscheidenden Faktoren um ein High-Class-Turnier wie es auf der Turracher Höhe gespielt wird, überhaupt durchführen zu können. Um Spielern wie Pferden die bestmöglichsten Voraussetzungen bieten zu können, wird bereits seit Mitte Jänner an der Spezialpräparierung  des Spielfeldes gearbeitet und die Eisdecke tagtäglich gemessen. Die Bedingungen waren perfekt.

Die starken Schneefälle der vergangenen Tage drücken die Eisscholle jedoch nach unten, sodass Wasser an die Oberfläche quillt. In Kombination mit den warmen Temperaturen ist es schier unmöglich so kurzfristig noch eine kompakte Schneedecke am Eis hinzubekommen.  Daher hat das Organisationsteam gestern Abend gemeinsam mit Turnierleiter Andreas Zorn, beschlossen, die Ice-Polo Trophy für 2014 abzusagen.

„Sicherheit steht eben über allem – für Pferd wie Spieler müssen die Bedingungen stimmen und fair sein,“ erklärt Christoph Brandstätter aus dem Veranstaltungsteam und bedauert: "Es ist einfach schade – zumal wir dieses Jahr organisatorisch sehr gut aufgestellt sind und mit Andreas Zorn einen Top-Mann an Board haben.“

„Für die Sicherheit scheuen wir weder Kosten noch Mühe", bestätigt auch Elke Basler, Marketingchefin der Turracher Höhe. "Es handelt sich eben um eine Outdoor-Veranstaltung, da kann man nichts standardisieren. Natur und Eisfläche unterwerfen sich keinen Normen."

Ähnlich sieht dies auch Zorn: „Wir müssen uns heuer eben der Natur geschlagen geben, das verstehen auch die Spieler.“ Zorn, der sich dieses Jahr erstmalig als sportlicher Leiter für die Ice-Polo Trophy auf der Turracher Höhe verantwortlich zeigte, lobt die gute Zusammenarbeit mit dem Organisationsteam der Turracher Höhe:  „Es hat mir wirklich Spaß gemacht, im Veranstaltungsteam dabei zu sein und ich hab mich schon sehr auf das Event gefreut. Ich bin nächstes Jahr sicher wieder mit dabei – als sportlicher Leiter und als teilnehmender Polospieler.

Die Entscheidung der Turracher Höhe, das Veranstaltungsteam der Ice-Polo Trophy neu aufzustellen und  den Großteil  selbst in die Hand zu nehmen, war laut Basler und  Brandstätter definitiv die richtige. Denn immerhin konnten zwölf hochkarätige Amateur-Spieler aus vier Nationen sowie namhafte Sponsoren für die diesjährige Ice-Polo Trophy gewonnen werden. Der Großteil der Spieler sowie ein Teil der Sponsoren haben ihre Teilnahme für 2015 bereits zugesichert.

ICE POLO Trophy Turracher Höhe